Mädchenzimmer

gbedroom

Hier wird ein typisches Mädchenzimmer aus der Zeit nachgestellt. Warum nur ein Bett? Es war nicht außergewöhnlich für Kinder in großen Familien ein Zimmer oder auch ein Bett zu teilen. Außerdem konnte man sich besser gegenseitig wärmen! Bei wachsender Familie könnte durchaus das Kinderbettchen eines kleinen Geschwisterchens in das Zimmer einer älteren Schwester verlegt werden. Das neuste Baby schlief bei den Eltern.

Die Roedde Familie wurde nicht von Tragödien verschont. Ihre erstgeborene Tochter Anna Henrietta vergiftete sich als Vierjährige an giftigen Beeren. Eine später geborene, ebenfalls Anna (Catherine) genannte Tochter, wurde im Alter von 28 Jahren bei ihrer Arbeit als Krankenschwester ermordet.

Die älteste Tochter Emma Roedde Cather lebte während des Zweiten Weltkriegs mit ihren beiden kleinen Töchtern Gwen und Kay bei ihren Eltern, da ihr Mann in Europa zum Militärdienst eingezogen war. Diese beiden Enkeltöchter der Roeddes waren in der Lage, der Preservation Society ergiebige Informationen über die Familiengeschichte zu liefern.

Halten Sie Ausschau nach:

  1. Zirka 1917 Foto über dem Bett – Gwen und Kay im Sommerhaus der Familie in Horse Shoe Bay (beachten Sie die Badeanzüge).
  2. Mädchenkleidung – diese Kleidungsstücke mit den originalen Preiszetteln wurden in einem Laden in Keremeos gefunden, wo sie 80 Jahre lange in Schachteln aufbewahrt lagen.
  3. Puppen und andere Spielsachen aus der Zeit
  4. 1920 Schwesternhaube und Krankenschwesterndiplom – ähnlich denen von Anna Catherine Roedde
  5. Tapeten in den Räumen des ersten Stocks – diese Tapeten wurden danach ausgesucht, möglichst genau den bei der Renovierung freigelegten originalen Resten zu gleichen.

Gehen Sie bitte weiter in das Nähzimmer mit den Erkerfenstern